sitzungsablauf
sitzungsablauf
In der Kinesiologie, wie ich sie verstehe, wird davon ausgegangen, dass die Antwort auf die Frage „was hilft mir in der jetzigen Situation“ schon im Menschen vorhanden ist.
Dabei unterstützt der Kinesiologe den Klienten seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern oder auch Stress abzubauen. So dass Sie als Klient wieder mehr im Gleichgewicht sind und Selbstregulation stattfinden kann.

Dazu findet am Anfang einer Sitzung immer ein Gespräch statt. In dem wird das „Problem“ analysiert und beschrieben.

Im nächsten Schritt geht es darum vom Problem wegzukommen und sich zu überlegen und zu beschreiben, wie es denn sein soll. Häufig wissen wir was wir nicht wollen. Wenn es darum geht zu beschreiben was wir wollen, dann kann das eine Herausforderung sein.

Nach dem das Ziel im Gespräch herausgearbeitet wurde, begibt sich der Klient auf eine Behandlungsliege. Das Sitzungsthema wird dort nochmals aktiviert. Das kann mündlich, über Visualisierung oder z.B. bei Schmerzen auch über physische Wahrnehmung stattfinden.

Dann beginnt die Balance und der Kinesiologe findet mit Hilfe des Muskeltestens den besten Balanceempfänger und die gewünschte Balancemethode. Balancemethoden können z.B. Klanggabeln, körperliche Übungen, Massage und Aktivierung von Körperzonen sein. Siehe hierzu auch unter Methodenbeschreibung.

Wichtiger Hinweis

Die von mir angebotenen Dienstleistungen sind kein Ersatz für die Untersuchung, Diagnose und Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Sie dienen lediglich der Aktivierung der Selbstheilungskräfte.